Wenn der Tischlermeister ausliefert

Frau Karin Bruckner schickte uns ein Foto, das deutlich macht, welche Bedeutung die Motorräder hatten, bevor Autos für die meisten Menschen erschwinglich wurden. Sie schrieb dazu: „Das ist die Puch 250 SG meines Großvaters. Er war Tischlermeister in Riedlingsdorf. Seine Tischlerei eröffnete er 1934. Für kleinere Möbelstücke hat er hinten eine Art Anhänger angehängt und ausgeliefert. Geliebt hat er die Sonntagsausflüge. Zu der Zeit waren die meisten Straßen jedoch noch nicht asphaltiert und daher konnte die Geschwindigkeit noch nicht richtig ausgetestet werden.“

Das Motorrad des Tischlermeisters

Das Motorrad des Tischlermeisters

Continue reading

Leuchtmittel

Es gab schon Hinweise auf dieses feine Stück aus der Wachsmodel. Naja, Model wird’s keine gewesen sein. Sowas wir heute vermutlich anders hergestellt. Kennt man eigentlichen diesen Begriff noch? Die Model ist eine Hohlform, welche man ausgießen kann, um von einem Gegenstand mehrere Exemplare anzufertigen.

Museums-Chef Karlheinz Rathkolb

Museums-Chef Karlheinz Rathkolb

Continue reading

Farbe bekennen

Brother in Law ist die englische Formulierung für Schwager. Hier ist also das Mitglied einer offenbar sehr geselligen Gang zu sehen. Wintersdorf ist ein Teil der Katastralgemeinde Ottenschlag im Mühlkreis, zu finden im oberen Mühlviertel (Oberösterreich). Da ist man schon eine Weile unterwegs, um im Einser-Werk von Altmeister Johann Puch zu landen.

18apr07_brothers

Tee Tee Targa

Es gibt im Internet allerhand kontroversielle Debatten über „a little-known targa-topped Audi TT concept car“, also einen Audi TT mit Targa-Dach. Manche schreiben energisch „No Thanks!“ und tun sich mit einigen Abschätzigkeiten hervor. Andere wären eventuell bereit, sich dafür ein Stück Finger abzuhacken. Egal, dieses Fahrzeug ist ohnehin nicht zu haben, aber es ist zu besichtigen. Derzeit im Museum! Amtlich: Das 2001 Audi TT Open Sky Concept by Magna Steyr.

2001 Audi TT Open Sky Concept by Magna Steyr

2001 Audi TT Open Sky Concept by Magna Steyr

Continue reading

Thondorf, gedruckt

Deutschland hat eine hoch engagierte Puchianer-Community. Eine historische Besonderheit, weil die Puch-Schammerl aus Graz ursprünglich mit einer Export-Sperre belegt waren. Das kam durch die Kooperation mit Fiat, von deren Nuova 500 ein Großteil der Karosseriebleche stammt.

Die erste 2018er Ausgabe von "Thondorf"

Die erste 2018er Ausgabe von „Thondorf“ mit dem Cover von Chris Scheuer

Continue reading

Puch auf der Techno-Classica Essen

Martin Vormann war wieder mit seinen Kollegen unterwegs. Er schreibt: „Das letzte Mal in diesen Hallen, 2019 werden wir den Stand neu gestalten. Die Messe investiert in neue Gebäude ebenerdig, macht Sinn. In Stuttgart läuft auch die Retro Classic parallel, auch hier hat der Freundeskreis einen Präsentations-Stand. Grüße vom Puchianer Martin!“

(Foto: Steyr Puch Freundeskreis)

(Foto: Steyr Puch Freundeskreis)

Continue reading

90 Jahre einer imposanten Biographie

Was für lebhafte Stunden in der letzten historischen Halle des Stammwerks von Johann Puch! Der Anlaß? Im Jahr 1955 begann Egon Rudolf seine Tätigkeit als Konstrukteur bei der Steyr-Daimler-Puch AG. Was wir heute knapp Puchwerk nennen, waren damals die Grazer Werke, nämlich das Einser-Werk, wo heute das Museum eingerichtet ist, und das Zweier-Werk, also Werk Thondorf, heute Magna Steyr.

Multitasking: Was Jubilar Egon Rudolf an Händen zu schütteln hatte, brauchte einige Kondition

Multitasking: Was Jubilar Egon Rudolf an Händen zu schütteln hatte, brauchte einige Kondition

Continue reading

Preiswerter Packesel

Eben erst war das Fahrrad die Basis einer sozialen Revolution. Es hatte der individuellen Mobilität ganz neue Standards gegeben. Mitte des vorigen Jahrhunderts konnten es sich dann vereinzelt Leute leisten, ihre Fahrräder mit einem Hilfsmotor aufzurüsten und damit an Reichweite zu gewinnen.

18marz06_puch Continue reading