Author: sekretaer

Radfahr-Dress

Eben fertiggstellt!

Altmeister Johann Puch fuhr einst selbst Radrennen, hat aber vor allem Spitzenfahrer verpflichtet und wußte Rennerfolge in Verkaufserfolge umzusetzen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in Graz hervorragende Rennräder gebaut. Das zeigte sich entsprechend im Radrennsport und das Farbenspiel jener Ära ist bewegend.

Daran erinnert nun ein Renn-Dress, das ab nun im Museum erhältlich ist. Es wurde als eigene Museums-Edition produziert und gib stilistisch die Mitte der 1970er Jahre wieder.

Dieses Dress ist nund verfügbar und für € 220,- erhältlich. Wer das ins Auge faßt, schaut am besten vorbei, denn die Größenangaben sind etwas kurios. 

Fahrwerk und Fuhrwerk

Wir gehen auf ein Jubiläumsjahr zu. Der 60er des Steyr-Puch Haflinger und zugleich der 40er des Puch G werden uns 2019 der Anlaß für ein Fest sein. Während der G-Wagen bis heute vom Band rollt und mit dem Jahr 2018 einen neuen technischen Standard repräsentiert, ist der Hafi rollendes Kulturgut.

Überschaubare Strukturen: der Haflinger
Continue reading

Advent

Wenn sich das Jahr seinem Ende zuneigt, gibt es im Museum wiederkehrend eine Geselligkeit, die natürlich auch das Thema Weihnachten berührt. Aber in Maßen, denn wo erfahrene Puchianer zusammenkommen, sind die Gespräche sehr schnell bei einem einschlägigen Thema. Es wird über Fahrzeuge und Projekte geredet.

Da lächelt der Boss! (Von links: Friedrich Höfer, Karlheinz Rathkolb und Peter Piffl Percevic)

Daran ist nichts verkehrt, denn das Museum lebt ja ganz wesentlich durch die Sachkenntnis von Menschen und durch Gespräche darüber. Freilich sorgt Museums-Leiter Karlheinz Rathkolb allemal für eine wohltuende Bewirtung und die guten Kekse fallen auch nicht vom Himmel.

Continue reading

Download-Kalender

René Sebestian, Herausgeber der VOZ (VirtuelleOldtimer Zeitung) und engagiertes Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für historisches Kraftfahrwesen, hat wieder einen Kalender zusammengestellt,den man als Serie von Bilddateien von der Website herunterladen und auf Papiernach eigener Wahl ausdrucken kann.

Dabei ist die Marke Puch gut vertreten, aber auch etwa der heute so rare Alfasud. Oder ein prächtiger Horch LKW von 1904.

Nicht zu vergessen: der Rumpler Tropfenwagen von 1922. Oder besonders fein: ein Austro-Fiat Feuerwehwagen von 1925.

— [Kalender-Download]



Schweizer Interna

Auf einem dänischen Server habe ich eine feine Sammlung an PDF-Dokumenten entdeckt. Beim Dansk Militærhistorisk Køretøjs-Forening (Dänischer Militärgeschichtsfahrzeugverband) sind die TAMM gelistet, die Technischen Angaben über Militär-Motorfahrzeuge (Schweiz).

Continue reading