Generationentreffen: Stotzing

Die Zusammenkunft beim Puch-Museum, also auf dem Boden des vormaligen Einser-Werkes, Fahrten auf dem Thondorfer Testgelände und auf dem Schöckl-Trail, das war ein Verfolgen historischer Spuren einerseits des Altmeisters selbst, andrerseits der Steyr-Daimler-Puch AG.

Das "Generationen-Foto"

Auf den gesperrten Zonen durfte natürlich nur mit Werksfahrzeugen gefahren werden, von denen aber eine bunte Auswahl verfügbar war. Ganz anders sah das dann für den Rest des Meetings aus. Es ging per Roadbooktour über Albersdorf nach Stotzing im Burgenland.

Zur größeren Ansicht bitte anklicken!

Es nutzt aber nichts, wenn es um komplexere Motive geht, sind die Grenzen meiner kompakten Kamera schnell erreicht. Da muß eben der Profi mit seinem Equipment zur Sache, in diesem Fall Robert Lukas. Der residiert übrigens, wie passend!, am Daimlerweg, also in der alten Puch-Siedlung: [link]

Ich hatte ihn schon beim Offroad-Day zu Fuß in Passagen gesehen, wo es mir selbst ganz recht war, Passagier zu sein. Und er bringt Motive ein, an denen der ungeübte Laie ins Leere ginge; wie etwa oben, ein Fahrzeug in der prallen Sonne, zwei im Schatten, da hilft keine Sonnencreme.

Steyr-Puch Haflinger

Im Burgenland konnten dann auch die privaten Haflinger auf Abwege geführt werden, worauf deren Besitzer natürlich brannten. Dieser Teil der Offroad-Szene ist ja, wie ich erneut feststellen durfte, ziemlich launig besetz. Ich möchte fast sagen, die Haflinger-Community ist eine Spur lustiger als der Rest der Allrad-Gemeinde.

Einen Hinweis darauf birgt auch dieses Foto. Ich muß die Heckpassage mit dem Aufkleber bloß vergrößern, damit sie lesen können, was da steht. „All I need is speed“ zeugt in dieser Abteilung schließlich von einem kräftigen Portiönchen Selbstironie.

+) Alle Fotos auf dieser Seite: Robert Lukas
+) Übersicht

About sekretaer

Martin Krusche, Künstler, siehe: [link]