Puch-Liebhaber international

Kürzlich auf Facebook: fröhliche Grüße nach Spanien? Da gibt es auch ein „Puch product of the week!“

18marz02_puch_lovers02
Und dann sehe ich zum Beispiel eine aufgebrezelte X 30, die andernorts als Puch Pinto vermarktet wurde. (Pinto bezeichnet im Spanischen ursprünglich ein geschecktes Pferd.) Natürlich würden Puristen Schmerzensreaktionen zeigen, denn das ist alles andere als ein Originalzustand.

Customizing: Puch X 30, überarbeitet (Foto: Carl, Puch Lovers)

Customizing: Puch X 30, überarbeitet (Foto: Carl, Puch Lovers)

Aber vergessen Sie nicht, die farbenfrohe Inszenierung, mit der Carl sein Puch Pinto vorstellt, ist genau genommen eine zeitgemäße Interpretation dessen, was die Steyr-Daimler-Puch AG seinerzeit angestrebt hat, nämlich Mopeds und Mofas für die Jugend attraktiv zu machen. Wer noch die damaligen Tapeten für die Werbeaktionen von Puch kennt, muß Carl bestätigen, daß er genau auf den Punkt gekommen ist.

Historisches Werbemittel: Gestaltungsfibel

Historisches Werbemittel: Gestaltungsfibel

Ich darf Ihnen zum Beweis eine Seite aus einer alten Händlerinformation vorlegen. Das Heft „Geschäfts- und Auslagengestaltung“ ist vom Werk als „Gestaltungsfibel“ ausgegeben worden. Selbstverständlich hat man sich damals an der Popkultur orientiert. Und wie Sie sehen, wird diese Tradition immer noch gepflegt.

Hier ist eine Runde von Puch-Fans am Werk, wo Flagge gezeigt wird: „It’s all about inspiration, yep inspiration, that’s what we want to give you!“ Neuerdings also die Bemühung, dieses Engagement weltweit zu etablieren. So wird die legendäre Marke auch jungen Generationen nahegebracht, Menschen, die zur Welt gekommen sind, als in Graz schon lange keine Mopeds und Mofas mehr produziert wurden.

— [Make Puch great again] —

18marz02_puch_lovers01

 

About sekretaer

Martin Krusche, Künstler, siehe: [link]