Schon hat’s gekracht…

Man kann selbstverständlich mit dem Auto volle Wäsch’ über eine Gehsteigkante rauf. Und zwar ein Mal pro Felge. Öfter eher nicht. Ich hab das gerade wieder einmal empirisch untersucht.


Später fuhr zum Autoverwerter meines Vertrauens, nachdem mir der Mechaniker meines Vertrauens geflüstert hatte, daß eine Neuanschaffung vertrauenerweckender wäre als ein Reparaturversuch.

Kurz und bündig: Für zwanzig Mücken erhielt ich eine intakte Felge plus eine Zierkappe, die ungefähr zum Rest des Satzes paßt. Es ist auch immer recht gesellig dort. Also hatte ich in der Wartezeit mit einigen Mannsbildern plaudern können, denn an so einem Ort des stockenden Automobilismus gehen die Themen und Geschichten nie aus.

Als ich mit Felge und Zierkappe abging, fiel mein Blick noch in ein Büro nebenan. Die junge Frau hinterm Schreibtisch ließ sich nicht stören. Ich fragte kurz, ob ich die angeschlagene Puch fotografieren dürfe. Die Frau hatte keinen Einwand.

Man sollte also kein Malheur voreilig beklagen. Die unnachgiebige Gehsteigkante hatte mich zuletzt in erfreuliche Momente befördert.

About sekretaer

Martin Krusche, Künstler, siehe: [link]